Immer im Stress? Keine innere Ruhe?

Immer im Stress? Keine innere Ruhe? –
Achtsamkeitstraining, Stress und Entschleunigung

„Weil wir keine Zeit haben, sind wir alle so gestresst. – Aber eigentlich ist es genau andersherum – weil wir gestresst sind, haben wir keine Zeit!“

Unser tägliches Arbeitspensum ist statistisch gesehen nicht wesentlich mehr als es noch vor 20 Jahren der Fall war. In vielen Bereichen sogar weniger. Unbestritten ist aber, dass wir täglich mit hunderten „Nebenher‐to‐dos‐in enger Taktung“ zu tun haben. Unser Geist muss sich mit diesen Stressoren täglich auseinandersetzen – und wir können eben nicht einfach abschalten, wenn wir zuhause sind oder einmal Zeit haben. Wir empfinden Stress und finden keine innere Ruhe.

 Was passiert dann?

Unser Geist kreist noch, springt von einem Thema zum anderen, wir kommen innerlich nicht zur Ruhe. Es stellt sich kein Gefühl der inneren Ruhe ein. Wir können uns nicht achtsam und entspannt einer Sache widmen. Wie die Stressforschung zu recht sagt: Das Problem ist nicht angemessener Stress, sondern das Fehlen von regelmäßiger Entspannung und Erholung. Wir betreiben Raubbau mit uns.

Und jetzt?

Sie können sich mehr bewegen, mehr Sport machen. Oder Wellness. Aber Sie können das Thema auch grundsätzlicher angehen. Achtsamkeitstraining – zum Beispiel in der Form von MBSR – sind die Schlüssel dazu.

„Meditation ist für unseren Geist wie das Kühlwasser für einen Automotor“

Wenn Sie Achtsamkeit und Meditation eher für eine Modeerscheinung halten und sich fragen, was es bringen soll, fallen uns viele Gründe ein, warum Sie es trotzdem einmal ausprobieren sollten.

Buttom Stress u Achtsamkeit

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.