Die Geschichte des MBSR-Programms

Jon Kabat-Zinn, heute emeritierter Arzt, Molekularbiologe und Universitäts-Professor in Massachusetts/U.S.A. entwickelte 1979 mit seinen Mitarbeitern ein Trainingsprogramm für chronische Schmerzpatienten, das weltweit als Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) bekannt wurde.

Als jungen Arzt schmerzte es Jon Kabat-Zinn sehr, Patienten, denen er medizinisch nicht mehr helfen konnte, als „austherapiert“ entlassen zu müssen. Da er selbst Zen praktizierte, wusste er um die Kraft der Achtsamkeit und fragte bei seinem Zen-Meister nach, ob er die Achtsamkeit aus dem spirituellen Kontext lösen und als Verhaltenstraining anbieten dürfe. Der Zen-Meister erlaubte es ihm gerne. Das war die Geburtsstunde von MBSR.

In den folgenden 30 Jahren fand das Programm weltweit Einzug in Gesundheitszentren, Unternehmen, Schulen, sogar in Gefängnisse und in die amerikanische Armee.
MBSR wird seit Jahren wissenschaftlich erforscht und erfährt hohe Anerkennung sowohl von Medizinern als auch Psychotherapeuten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.